header

 

Willkommen
auf der Internetseite der
Pfarreiengemeinschaft Tückelhausen

2017 01 06 195e879b Logo Kreis Copyright Pfarrei Tueck

                                                        

 

advendskranz

                                                                                  ADVENT DER SEHNSUCHT

                                                                               von Pfarrer Klaus Weber

Seit Generationen erfreut sich der Adventskranz als sprechendes Zeichen in der Vorbereitungszeit auf das Geburtsfest Jesu großer Beliebtheit. Je mehr Kerzen Sonntag für Sonntag angezündet werden, umso heller erstrahlt der Adventskranz und vertreibt mit seinem heimeligen Licht die Dunkelheit im Leben der Menschen auf dem Weg nach Weihnachten. Advent als vorweihnachtliche Wartezeit ist immer auch eine Zeit der Sehnsüchte. Es lohnt sich im Kerzenschein des Adventskranzes den eigenen Sehnsüchten in Gedanken und Gefühlen nach zu gehen; sich bewusst einige Minuten der Stille zu gönnen vor dem Adventskranz. Für welche persönliche Sehnsucht steht symbolisch jede der vier Kerzen? Bewusst in sich hineinhören, wahrnehmen und nachfühlen, wonach meine Seele sich sehnt und im Gespräch mit dem lebendigen Gott ihn bitten, die Sehnsüchte meines Herzens zu erfüllen. So könnte die erste Kerze für unsere Sehnsucht nach Wärme stehen in einer Zeit, in der vielerorts die Raumtemperatur abgesenkt wird und inflationsbedingt sich viele Menschen sorgen, ob sie sich die explosionsartig gestiegenen Heizkosten überhaupt noch leisten können. Die zweite Kerze könnte den oft verdrängten Wunsch nach Geborgenheit ins Bewusstsein holen in einer Zeit, in der der Anteil der Singles, Witwen und Alleinstehenden nach dem Zerbrechen einer Partnerschaft in unserer Gesellschaft immer größer wird. Die dritte Kerze könnte brennen für die Harmonie in Ehe und Familie, in Nachbarschaft und unter Arbeitskollegen, in Vereinen auch in unserer Kirche; ganz allgemein der Wunsch nach weniger Streit und mehr versöhntem Miteinander, welches nicht wenige Menschen in unseren Tagen schmerzlich vermissen. Die vierte Kerze könnte stehen für die Sehnsucht nach Frieden auf Erden in diesem Jahr 2022, in dem der russische Angriffskrieg auf die Ukraine uns erschüttert und schlimmer noch für unsägliches Leid in der Ukraine sorgt. Wir leben nicht in einer heilen Welt, aber als Christen bereiten wir uns bewusst auf Weihnachten vor und erwarten die Ankunft des Heilandes Jesus Christus. Auf ihn setzen wir vertrauensvoll unsere Hoffnung und bitten mit seinen Worten den himmlischen Vater: „Dein Reich komme!“

 

 

 

Nachrichten

Neuigkeiten von Conento

NEUIGKEITEN VON CONCENTO Nachdem unsere bisherige Chorleitung Frau Julia Müller ab September ins Referendariat gegangen ist, sind wir überglücklich nahtlos eine neue Leitung für unseren Chor gefunden zu haben. Mit Frau Jennifer Böhm haben wir eine sehr nette, motivierte Nachfolgerin gefunden. Nachdem nichts so beständig ist wie der Wandel, suchen wir auch nach neuen Sängerinnen. Gerne auch ...

Concento

 "Hallo! Ich bin Jenny Lehramtsstudentin im Fach Musik und Chorleitung für Concento. Mit meinen Vorerfahrungen sowohl im klassischen Gesang als auch Musical führe ich den Chor durch verschiedenste Genres und Stimmungen. Meine Überzeugung ist: Jeder kann singen! Deshalb würde ich mich sehr freuen, Dich bald in unserem Chor begrüßen zu dürfen ...

Sternsingeraktion 2022

Sternsingeraktion 2022  Kinder helfen Kindern     Segen bringen Segen sein Damit alle Kinder wissen worum es geht, findet ein Aktionstag zur Sternsingeraktion statt, mit vielen Informationen rund ums Sternsingen: wann: am Samstag den 10. Dezember 2022 von 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr wo: im Pfarrheim Goßmannsdorf  Jedes Kind, das am Aktionstag dabei sein möchte, melde ...

­