header

"Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist."

Firmung am Freitag, 29.11.2019 um 16:00 Uhr

in der Pfarrkirche St. Andreas in Ochsenfurt.

10 Jugendliche aus unserer Pfarreiengemeinschaft bereiten sich seit Mai auf ihre Firmung vor. Am 29.11. wird ihnen Weihbischof Ulrich in einem Pontifikalamt das Sakrament spenden.

Unseren Jugendlichen wünschen wir alles Gute und Gottes Segen auf ihrem Lebensweg. Sie sind mit ihrem öffentlichen "Ja" zur Kirche und zum Glauben auch herzlich eingeladen, sich als junge Christen in unseren Gemeinden zu engagieren.

Zur Mitfeier des Firmgottesdienstes sind nicht nur die Familienangehörigen, sondern alle Mitglieder unserer Gemeinden herzlich willkommen.

Darstadt

Valentin Fisahn

 

Goßmannsdorf

Elisa Azubueze

Sophia Breu

Annika Breu

Hohestadt

Andreas Fries

Madeleine Heizenröther

Hopferstadt

Marcel Pohl

Marie Hillenbrand

Tückelhausen

Maximilian Probst

Lukas Plagens

An zwei Freitagabenden im Oktober fand unter der Leitung von Martin Engert aus Bütthard ein Erste-Hilfe-Kurs im Pfarrheim statt. Die 12 Teilnehmer jeden Alters lernten in Theorie wie Praxis das richtige Verhalten bei Notfällen. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Paul Herrmann

Am Sonntag Nachmittag um 15.00 Uhr hat der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung die Goßmannsdorfer Katholiken bei Kaffee und Kuchen zur Information und zum Gedankenaustausch in das Pfarrheim eingeladen. Bereits zum Ankommen werden die Gäste per Beamer mit Fotos kürzlich vergangener Ereignisse in der Pfarrei wie die letzten beiden Pfarrfeste und der Mauerdurchbruch zur Bühne im Pfarrheim empfangen.

Nach der Begrüßung werden die Mitglieder der beiden Gremien Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung vorgestellt, haben sich doch beide seit der letzten Pfarrversammlung nach Neuwahlen personell verändert. Anschließend ruft der Pfarrgemeinderatsvorsitzende die letzten größeren Ereignisse in der Pfarrei in Erinnerung. Dies geschieht auch wieder mit Fotos und ist zuerst die Feier zur Kreuzerhöhung am 28.06.2017 zum Ende der Turmrenovierung unserer Pfarrkirche und die Feier zu „50 Jahre Seniorenkreis Goßmannsdorf“ am 13.12.2018. Im Anschluss werden die ausgeschiedenen Ehrenamtlichen für Ihre Mitarbeit in den Gremien geehrt. Zuerst Frau Brigitte Steck, für 16 Jahre Kirchenrechnung, dann Herr Peter Juks und Herr Marcellino Rüth für ihr Mandat in der Kirchenverwaltung. Es folgen die Beleuchtung aktueller Ereignisse zuerst im Pfarreileben durch den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden, dann durch Herrn Ingo Hillebrand zu anstehenden Renovierungen, durch Dr. Andreas Breu zum Kindergarten St. Elisabeth und durch Pfr. Weber zum Verkauf des Pfarrhauses. Es folgt der Bericht von Herrn Manfred Deppisch zum Finanzjahr 2018.

Mit der Diskussion über Fragen und Wünsche der Gäste klingt die Pfarrversammlung nach etwa zwei Stunden aus.

(Roland Schmitt)

 

5 Tage Reise mit Pfarrer Klaus Weber vom Mittwoch 17. Juni bis Sonntag 21. Juni 2020 zum Lago Maggiore und ins Tessin.  Detaillierte Informationen im nächsten Pfarrbrief.

Am Sonntag, den 13. Oktober 2019 findet um 19 Uhr im Rahmen des Kulturherbstes des Landkreis Würzburg ein Konzert mit der Band 2injoy in der St. Laurentius-Kirche Darstadt statt.

2injoy haben sich längst, auch international, einen guten Ruf erspielt. Ihre Stärken sind jazz-soulige Interpretationen bekannter Pop-Songs, sowie Eigenkompositionen. Das Duo spielt eigene Stücke und interessante Interpretationen von Pop- und Soulklassikern wie z. B. „Billie Jean“, „Don‘t stop me now“ und „Sweet Dreams“ in einem jazzigen und souligen Gewand. 

Das Konzert findet in der St.Laurentius-Kirche Darstadt statt. Der Reinerlös ist für die Renovierung der Kirchenorgel.

Der Eintritt kostet 15.- / 10.- erm.

 

Sonntag, 06. Oktober 2019 
10.15 Uhr Festgottesdienst
anschließend Frühschoppen
ab 11:45 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Rundgang durch die ehemalige Kartause
14.45 Uhr Leben der Kartäuser (im Museum 1,50 € )
Kaffee  und Kuchen
Kinderprogramm
15:30 Uhr Führung in der ehemaligen Klosterkirche

Über Salat- und Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.
Zur besseren Koordination dafür melden Sie sich bitte bei Frau Jutta Sokopp Tel 09331 / 4574.
Zur Vorbereitung findet ein Treffen der freiwilligen Helferinnen und Helfer am 27. September um 20 Uhr im Annaraum statt.
Auf Ihr Kommen freut sich der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung

Ich heiße Theresa Gebhardt, bin 19 Jahre alt und habe mich dazu entschieden, nach dem Abitur einen Freiwilligendienst im Ausland zu absolvieren.

Ich werde mit der Organisation Don Bosco Volunteers im September von meinem Heimatort Hohestadt nach Vijayawada in Indien aufbrechen. Dort werde ich mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten und Entwicklungshilfe leisten.

Dieses Projekt, aber auch alle anderen Don Boscos werden von Spenden finanziert. Somit sind wir Volontäre dazu aufgerufen, einen Unterstützerkreis aufzubauen.

Ihre Spende kommt sowohl mir und den anderen Volontären, als auch den verschiedenen Projekten vor Ort zu Gute.

Wenn Sie neugierig auf meine Arbeit in Indien geworden sind, würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Blog verfolgen, den ich in diesem Jahr führen werde.

https://blogs.donboscovolunteers.de/theresainindien/

SPENDENKONTO
DON BOSCO MISSION
LIGA BANK MÜNCHEN
IBAN: DE66 7509 0300 0102 1418 76
BIC: GENODEF1M05

VERWENDUNGSZWECK:
Gebhardt Theresa, S19VR030

Vielen Dank für Ihre Spende!

Die Eltern, deren Kinder im Schuljahr 2019/2020 die dritte Jahrgangsstufe besuchen, sind am 22. Oktober um 20:00 Uhr ins Pfarrheim nach Hopferstadt zu einem Informationsabend eingeladen. Die Feier der Erstkommunion ist am Sonntag, 26.04.2020. Die Vorbereitung mit den Kindern beginnt am 24.11.2019 mit einem Familiengottesdienst zum Christkönigssonntag in Goßmannsdorf. 

Gut besuchtes Pfarrfest mit Domherrenforellen und Blasmusik

Bei strahlendem Sonnenschein und sehr sommerlichen Temperaturen konnte die Pfarrei St. Johannes der Täufer in Goßmannsdorf am 21.Juli ihr diesjähriges Pfarrfest feiern.
Begonnen hat es mit einem Festgottesdienst der auch dieses Jahr wieder von der Schola Hohestadt gesanglich bereichert wurde. Herzlichen Dank dafür.
Gleich zu Beginn konnte Pfr. Weber zwei neue Ministrantinnen am Altar begrüßen und sie in ihr Amt einführen.
Als die Gottesdienstbesucher zum Pfarrheim kamen, war alles schon vorbereitet. Die Domherrnnforellen schmorten schon am Grill und erfreuten sich wieder bester Beliebtheit.
Bei anhaltender Nachfrage fanden sich für alle Fische Abnehmer, konnte doch der Verzehr in gemütlicher Atmosphäre am Vorplatz des Pfarrheims im Schatten des Baumes oder der Sonnenschirme vorgenommen werden. Natürlich hat die Musikkapelle Goßmannsdorf die Festbesucher mit ihren Klängen dabei begleitet und für gute Stimmung gesorgt. Auch dafür
herzlichen Dank.

Wie jedes Jahr darf auch der Kindergarten beim Pfarrfest nicht fehlen. Angesichts des schönen Wetters und des schattenspendenden Ambientes haben sie diesmal ihre Tänze und Gesänge im Freien dargeboten, was alle erfreute. So war den Kindern ihre Belohnung mit einem Leckeis sicher.

Gegen 17.00 Uhr sind einige Festbesucher aufgebrochen um beim Tag der Goßmannsdorfer eine Führung durch Schnatter und Schwedentor zu genießen. Erfreulicherweise sind danach einige wieder zurück gekommen, um bei Bier, Steak oder Bratwurst den Abschluss des Festes nicht zu versäumen.

Der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung bedanken sich bei allen Festbesuchern, Helfern und Kuchen- oder Salatspendern für das gute Gelingen des Pfarrfestes.

(Roland Schmitt)

Unter dem Motto "Beten und Brotzeit" hatten wir in diesem Jahr zu unserer Pfarrversammlung mit Fastenessen eingeladen. Nach dem gemeinsamen Beten im Vorabendgottesdienst sind auch viele der Gottesdienstbesucher ins Pfarrheim gekommen, wo wir PGR-Damen alles Kulinarische vorbereitet hatten und den Besuchern einen bunt bestückten Brotzeit-Teller servierten.

Dobrodosli - heißt Herzlich Willkommen auf slowenisch. So begrüßten die Gastgeberinnen aus Hopferstadt ihre Gäste am 1. März zum Weltgebetstag der Frauen.

In diesem Jahr lautete das Motto für die Sternsinger: Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit. So sammelten in allen Orten unserer Pfarreiengemeinschaft die Sternsinger Spenden für Kinder, die mit einer Behinderung aufwachsen müssen.

­